Kostenlose
Fachberatung:
0800 000 55 83

Was tun bei Schimmelbefall?

Wenn Sie Schimmelbefall in Ihrem Haus entdecken, dann handeln Sie!

Schimmelpilze sind schädlich, manche Arten sogar giftig. Hier hilft es auch nicht, die Kellertüren geschlossen zu halten, da sich die Sporen über die Luft ausbreiten. Darüber hinaus ist Schim- melbefall ein Indikator für Probleme mit der Bausubstanz oder dem Nutzungsverhalten.

Was tun?

Unsere Bausachverständigen für Schäden an Gebäuden helfen Ihnen mittels bauphysikalischen Untersuchunen bei der Ursachenermittlung, planen Maßnahmen zur Schimmelpilzsanierung und beraten Sie zu zukünftigem Nutzungsverhalten.

» Kontaktieren Sie uns jetzt und fordern Sie Ihre individuelle Beratung an


Mögliche Sanierungsmaßnahmen

Ursachen

Schimmelsporen sind unvermeidlich in unserer Luft vorhanden. Um sich zu vermehren und sich auf Oberflächen niederzuschlagen, benötigt der Schimmel jedoch Feuchtigkeit. Diese wird zum einem vom Bewohner durch das Verdampfen von Wasser z.B. beim Atmen, Kochen und Waschen ins Gebäude gebracht, zum anderen dringt sie bei defekter oder mangelhafter Abdichtung aber auch von Außen durch die Wände und den Boden in die Kellerräume ein. Die kältere Luft in gewöhnlichen Kellerräumen kann weniger Feuchtigkeit aufnehmen als wärmere Raumluft im Wohnbereich, wodurch sie hier schneller an den Bauteilen niederschlägt. Ab ca. 80 % r.F. kann Schimmel wachsen. Auch kältere Bauteile infolge von schlechterer Dämmung, sogenannte Kältebrücken, wie z.B. Außenecken, Fensterstürze oder Rolladenkästen begünstigen den Tauwasserausfall. Ebenso ist falsches Lüftungsverhalten oft die Ursache von unnötig hohen Feuchtigkeitswerten und der damit einhergehenden Gefahr von Schimmelbildung.


Selbsthilfe mit sensorgesteuerter Luftentfeuchtung

mit Luftentfeuchtungsgeräten speziell auf die Größe und Bedürfnisse Ihrer Räumlichkeiten und Feuchtigkeitsbelastung abgestimmt

TTK 171 Eco Abbildung ähnlich, zum Beispiel
  • mit Wasserbehälter und optionalem Festwasseranschluss
  • mit pflegeleichtem Bedientableau mit Digitalanzeige
  • mit hygrostatgesteuerten Automatikbetrieb und Timerfunktion
TTK 171 eco

» Fordern Sie jetzt Ihre individuelle Beratung zum Thema “Luftentfeuchtung” an


Kontrollierte Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung

Dezentrales Lüftungssystem mit bis zu 90,6% Wärmebereitstellungsgrad für Neubau und Sanierung. Effiziente ec-Motoren garantieren einen geringen Stromverbrauch.

Je nach Raumgröße und Funktion entweder

Explo E2

paarweiser Betrieb von 2 Ventilatoren oder

Explo Einschub

Betrieb eines Lüfters mit 2 kleinen integrierten Ventilatoren

Funktionsweise und Vorteile

Feuchte und verbrauchte Luft wird abegfördert, gleichzeit kann frische Luft nachströmen. Durch das Prinzip des regenerativen Wärmetauschers, wird die Wärmeenergie der Abluft an ein Speicherelement abgegeben, das wiederum die einströmende kühle Frischluft erwärmt.


Lüftungswächter

Ist die erhöhte Raumluftfeuchte auf ein falsches Lüftungs- und Heizverhalten zurückzuführen, kann durch richtiges Lüften oder durch Entfeuchtungsgeräte Abhilfe geschaffen werden. Bereiche, die von Schimmel betroffen werden, müssen mit geeigneten Materialien gereinigt werden. Anschließend wird der Putz im betroffenen Bereich erneuert. Hierbei ist besonders auf die richtige Putzauswahl zu achten, da Gipsputze besonders zur Schimmelbildung neigen.

Zur Kontrolle des Lüftungsverhaltens können so genannte Lüftungswächter – wie der Klimagriff – eingesetzt werden.

» Kontaktieren Sie uns jetzt und fordern Sie Ihre individuelle Beratung zum Thema “Klimagriff” an

Klimagriff