Kostenlose
Fachberatung:
0800 000 55 83

Sanierungsablauf

Beispielhafter Sanierungsablauf

Schimmelbefall und nasse Wände finden sich in jedem dritten Haus – selbst bei Neubauten.
Damit Ihr Haus auch in Zukunft Ihr Zuhause bleibt und Ihre Familie gesund lebt, sollten Sie bei diesen Problemen nicht lange zögern und etwas dagegen unternehmen. Unser Ratgeber gibt Ihnen einen Überblick über Ursachen von Schimmelbildung und nassen Wänden und zeigt Maßnahmen zur Vermeidung und Sanierung.
Falls Sie weitere Fragen haben oder einen persönlichen Beratungstermin wünschen, kontaktieren Sie uns einfach.


Beispiel Ablauf

1. Problem erkennen

Sie haben geschädigte Kellerwände mit den typischen dunklen, nassen Stellen, schwarzem Schimmel oder weißen Salzkristallen.


2. Schadensanalyse

Unsere TÜV-geprüften Bausachverständigen analysieren Ihren Schadensfall vor Ort um ein individuelles und möglichst kosteneffizientes Angebot für Sie zu erstellen.

Beispiel Ablauf

Beispiel Ablauf Beispiel Ablauf

3. Fachgerechte Sanierung

Die Hochdruck-Injektionspacker werden in vorgebohrte Löcher fest in die Wand gesetzt. Durch die Packer wird das Dichtmittel in oder vor die Wand gepresst. Ein sicherer Schutzschild gegen Nässe entsteht.


4. Optimaler Schutz

Unser Verfahren bewährt sich bereits seit vielen Jahren unter anderem im Tunnelbau. Durch sein großes Porenraumvolumen können sich die im Mauerwerk noch vorhandenen Restsalze in den nun aufgebrachten Sanierputz einlagern und so zerstörungsfrei in den Poren selbst auskristallisieren.

Beispiel Ablauf

Beispiel Ablauf

5. Werte erhalten

Mit ARESO erhalten Sie den Wert Ihrer Immobilie und sorgen für ein gesundes Raumklima zum Wohlfühlen. Damit Ihr Haus auch in Zukunft Ihr Zuhause bleibt.