Kostenlose
Fachberatung:
0800 000 55 83

Was Sie tun können, um Schimmel selbst zu beseitigen

Sie haben den Verdacht, dass in Ihren vier Wänden Schimmel ist? Eventuell haben Sie gesundheitliche Probleme oder Ihnen ist ein muffiger Geruch aufgefallen. Wenn Sie Schimmel im Haus haben, muss dieser schnellstens entfernt werden. Auch die Ursachen für die Schimmelbildung müssen beseitigt werden. Nur so kann eine erneute Schimmelbildung vermieden werden, der Körper gesunden und der muffige Geruch verschwinden.

Ist der Schimmel noch nicht in die Wände eingezogen und auch nicht großflächig verteilt, dann gibt es Möglichkeiten, diesen selbst zu entfernen. Sobald der Schimmel eine Fläche von zwei Backblechen übersteigt, sich unter den Tapeten befindet und in die Wände eingezogen ist, bedarf es jedoch professioneller Hilfe.

Entstehung von Schimmel

Wenn sich in den Wohnräumen Feuchtigkeit befindet, bildet diese einen optimalen Nährboden für Schimmel. Feuchtigkeit entsteht an verschiedenen Stellen im Haushalt – beim Kochen, Duschen oder Baden. Auch wir Menschen geben mit dem Ausatmen Feuchtigkeit an die Raumluft ab. Diese Feuchtigkeit wird von der Raumluft aufgenommen. An kälteren Flächen wie Außenwänden oder an Fenstern schlägt sich diese als Kondenswasser nieder und bildet einen Nährboden für Schimmelpilze. Dem kann durch richtiges Lüften entgegengewirkt werden. Wie Sie richtig Lüften, erfahren Sie hierAber auch falsche Baustoffe können Ursache dafür sein, dass sich Feuchtigkeit in den Wohnräumen ansammelt und Schimmel sich ausbreiten kann.

Tipps zur Schimmelbeseitigung

Es gibt drei Möglichkeiten, oberflächlichen Schimmel zu Leibe zu rücken:

  • 70%-ige Alkohol
  • Wasserstoffperoxid
  • Schimmelentferner mit Chlorwirkstoffen

Bei der Anwendung ist wichtig, dass die Fenster geöffnet sind. Es sollte nicht mit den Substanzen am Schimmel hantiert werden ohne Schutzbrille, Atemmaske sowie Handschuhe. Die Lösungen werden auf einem Lappen aufgetragen und dann wird die schimmelige Stelle vorsichtig abgetupft. Es sollte nicht gerieben werden, da dadurch die Sporen verbreitet werden können. Nach der Behandlung gehört der Lappen in den Müll. Das Mittel der Wahl ist der Alkohol, da der sich schnell verflüchtigt nach der Anwendung. Bei Wasserstoffperoxid und Schimmelentferner verbleibt der Geruch länger im Raum. Die Inhaltsstoffe reizen die Schleimhäute.

Ist der Schimmel jedoch durch die Tapeten hindurch auf den Wänden oder auch schon in die Bausubstanz eingedrungen, dann ist ein Fachmann notwendig, um den Schimmel zu beseitigen.

Ursachen beseitigen

Es reicht jedoch nicht aus, nur den vorhandenen Schimmelpilz zu beseitigen. Auch die Ursachen, dass er sich überhaupt ausbreiten konnte, gilt es zu bekämpfen. Wenn sich Schimmel allein dadurch gebildet hat, dass falsch gelüftet wurde, dann muss streng darauf geachtet werden, richtig zu lüften. Dies kann z.B. im Bad vorkommen. Nach dem Duschen wird die Duschkabine nicht abgezogen, eventuell noch die Duschtüren geschlossen. Die Feuchtigkeit verbleibt in der Kabine und da die Bäder auch oft die wärmsten Räume sind, kann sich bei einer Außenwand in der Duschkabine Schimmel in den Ecken bilden. Da empfiehlt es sich, nach dem Duschen die Kabine abzuziehen, die Kabinentüren zu öffnen und den Raum einmal durchzulüften.

Geht das Problem jedoch von der Bausubstanz aus, z.B. wenn es undichte Stellen gibt oder der Bau nicht richtig durchgetrocknet ist vor dem Einzug, dann sind Sie bei der Beseitigung der Schwierigkeiten bei der ARESO GmbH in guten Händen. Als Experten für die Beseitigung von aufsteigender Feuchtigkeit, bei flächiger Durchfeuchtung von Außenwänden und deren Abdichtung und Bautrocknung helfen wir Ihnen schnell und effektiv. Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Termin. Wir verschaffen uns umgehend einen Überblick über Ihre konkrete Situation und helfen Ihnen schnell bei der Beseitigung all Ihrer Feuchteprobleme am Bau.

 

Unsere kostenlose Fachberatung erreichen Sie hier: 0800 000 55 83

Für jeden Schadensfall erarbeiten wir für Ihnen eine effiziente und individuelle Lösung. Rufen Sie an oder nutzen Sie einfach unseren Rückrufservice.

Postalisch und elektronisch erreichen Sie uns hier:

ARESO GmbH (Zentrale)

Wiesbadener Str. 1

65597 Kirberg/Wiesbaden

info@aresobau.de

www.aresobau.de

 

By Peteratzinger Publishing

« zurück zur Übersicht